Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine therapeutische Behandlung zur Entstauung von geschwollenem Körpergewebe (Ödem). MLD ist eine leichte, oberflächliche Massage (Drainage), die durch kreisförmige Dreh-, Pump- und Schöpfgriffen ausgeführt wird. Sie fördert nicht nur den Abtransport von Flüssigkeit und somit die Reduzierung von Schwellungen, sondern hat durch ihre rhythmischen Bewegungen auch Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem und hat so eine schmerzlindernde und beruhigende Wirkung. Es ist wichtig, nur mit minimalem Druck zu arbeiten, da die Lymphgefässe nah an der Oberfläche liegen und der Lymphabfluss nicht behindert werden darf. Das Lymphsystem bildet Teil des Immunsystems und dient der Stärkung unserer Abwehrkräfte.

Lymphdrainage in der Praxis Schmalz

Anwendungsbereiche

  • Nach Verletzungen oder Operationen (Bruch, Verstauchungen, Prellungen, Blutergüsse)

  • Bei allergischen Schwellungen

  • Bei geschädigtem Lymphsystem (meist durch Entfernen von Lymphknoten)

  • Lymphödem / Lipödem / Phlebödem

  • Venöse Beschwerden (z. B. Krampfadern)

  • Kopfschmerzen / Migräne

  • Karpaltunnelsyndrom / Morbus Sudeck

  • Tinnitus

  • Glaukom

  • Schwangerschaftsödeme

  • Für eine schnellere Wundheilung, Narbenbehandlung

  • Rheumatische Erkrankungen oder chronische Schmerzzustände

  • Schlafstörungen

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme: